Regeln

Die Regeln wurden natürlich vom Veranstalter, dem Classic Cars Sports Club Austria, erstellt.
Allerdings sind diese nicht in Stein graviert und oder können auch gerne erweitert werden.
Dazu sind alle Teilnehmer ab Eingang der Anzahlung des Nenngeldes aufgefordert konstruktive Beiträge zu leisten

1. Das Team
Ein Team besteht aus 2 Personen
weitere Personen sind erlaubt. Aufpreis mit Veranstalter klären

2. Die Fahrzeuge
Es ist pro Team ein Auto oder ein Motorrad zu besorgen.
Ein Auto sollte* einen maximalen Preis von GBP 1000.- nicht übersteigen
Ein Motorrad sollte* einen maximalen Preis von GBP 500.- nicht übersteigen
Alle Fahrzeuge sollten* mindestens Baujahr 1991 aufweisen oder älter sein!
Alle Fahrzeuge müssen eine gültige MOT Überprüfung (englisches "Pickerl-System") haben und auch die TAX (Steuer) muss entrichtet sein.

* Genaueres unter Punkt 5 "Die Wertung"

3. Fahrzeugkauf
Dieser kann vorab im Internet erfolgen oder in UK vor Ort vorgenommen werden.
Die Fahrzeugpapiere, oder eine Kopie davon, sind dem Veranstalter sobald wie möglich zu überreichen damit dieser die Versicherung organisieren kann! Letztmögliche Zeitpunkt, per Email, ist Dienstag 6. September 2021 um 09:00!! Achtung die Fahrt mit dem erworbenen Fahrzeug sollte nicht angetreten werden bevor vom Veranstalter die Versicherungsbestätigung überreicht wurde!
Die Versicherungsbestätigung für das Fahrzeug wird vom Veranstalter rechtzeitig persönlich oder Per email überreicht/übermittelt.

4. Die Route
Die Route beginnt in Dover UK und beinhaltet 7 Tagesetappen. Das Ziel der letzten Tagesetappe ist Trofaiach in der Steiermark
Die Tagesziele werden durch die Übergabe eines Roadbooks beim Start der Rallye Dover bekanntgegeben.
Die Rallye führt uns von UK über Frankreich bis fast zur Côte d'Azur, den Seealpen und Italien nach Österreich. In Summe mindestens 2.500km. Wer alle Wegpunkte erreicht, der fährt ca. 4000km
Alle Straßen sind erlaubt - auch Autobahnen!
Tagesziele können auch übersprungen werden falls man aus technischen Gründen das Etappenziel nicht mehr erreicht. Dann ist das nächste Etappenziel anzupeilen.
Navigationssysteme sind erlaubt und sogar erwünscht, da nach Koordinaten gefahren wird!

5. Die Wertung
Die Wertung erfolgt unter Anderem an Hand eines Punktesystems*.
Jedes Team bekommt 150 Startpunkte!
Anhand des gekauften Fahrzeuges und dessen Preis gibt es dann Plus oder Minus Punkte
Baujahr 1991 um 1000 Pfund ist die Ausgangsbasis mit welcher es keine Punkteveränderung gibt
Für jedes Jahr älter gibt es 30 Punkte hinzu
Für jedes Jahr jünger gibt es 15 Punkte Abzug
Für alle 100 GBP billiger gibt es 25 Punkte hinzu
Für alle 100 GBP teurer gibt es 10 Punkte Abzug

* mit diesem Punktesystem sind auch jüngere Autos als Bj. 1991 möglich und auch teurere.

Auf dieser Seite ganz unten findet ihr als Anhang ein Excel Calc-Tool mit welchem ihr euch für euer Wunschfahrzeug die Startpunkte und vor allem auch den Faktor, zur Multiplikation der Meilen, ausrechnen könnt.

- Für jede dokumentierte und behobene Panne gibt es 50 Punkte hinzu
- Weitere Pannenpunkte gibt es 1:1 für bezahlte Rechnung von, auf der Strecke gekauften, unbedingt benötigten (für die Weiterfahrt) als auch eingebauten, Ersatzteilen, Werkstattrechnungen und Abschleppkosten (1 Euro oder 1 Pfund = 1 Punkt)
- Teile welche in England vorsorglich eingekauft werden und dann im Zuge einer Panne auch verbaut werden bringen auch die selben Punkte wie sie gekostet haben.

- Für das Passieren einer Durchfahrtskontrolle an der Route gibt es unterschiedliche Punkte (mehr dazu im Roadbook) hinzu
- Für das Erreichen des Tageszieles (bis zum Start des kommenden Tages) gibt es 100 Punkte hinzu

- Ab Fahrzeugübernahme in UK ist der Tachostand jeden Tag vor Antritt der Fahrt und am Tagesende zu fotografieren! Jede gefahrene Meile (bei KM/H Tacho wird mit dem Faktor /1,6 rückgerechnet) bringt, multipliziert mit dem Faktor von eurem Fahrzeug dementsprechend Punkte
Für die Fahrt vom Ort der Fahrzeugübernahme bis Dover rechnen wir nur den direkten Weg nach Google-Maps!

Achtung, der Meilen (KM) Zähler des Fahrzeuges MUSS funktionieren! Ausreden wie "mein Tacho hat nicht funktioniert" werden nicht anerkannt! Es werden keine Meilen-Punkte anerkannt wenn dies nicht mit Bilder des Meilen (KM) Standes des Tachos nachgewiesen werden kann!

- Sonderaufgaben. Jedes Team bekommt zu einigen Etappen morgens Sonderaufgaben zugeteilt. Welche wird vorab nicht verraten! Die Erledigung jeder Sonderaufgabe bringt jeweils unterschiedliche Punkte. Mehr dazu in den einzelnen Sonderaufgaben!

- Facebook. Wir dokumentieren die gesamte Rallye über Facebook. Daher ist ein Facebook-Account verpflichtend! Dies kann auch ein "Dummy-Account" wie z.B. maxmusster@facebook.com sein welcher danach auch wieder gelöscht werden kann. Über unsere Rallye-Facebook Seite sind dann so viele Bilder wie möglich zu posten. Dies bringt auch Punkte!

6. Eigene, vorhandene Fahrzeuge:

Es sind nur Fahrzeuge bis Baujahr 1991 startberechtigt.
Diese erhalten für die Anreise nach Dover pauschal 300 Punkte

7. Gewinne
Der erste Preis wird die Einzelgenehmigung / Typisierung des Gewinnerfahrzeuges sein. Wenn dieses den österreichischen Gesetzen entspricht!
Dies allerding ohne die dafür eventuell notwendigen Reparaturen!
Und natürlich unser wunderschöner, handgefertigter Wanderpokal!

Anerkennungspreise für alle Teilnehmer

8. Rechtliches
Weder der Classic Cars Sports Club (CCSC) oder die im Auftrag des CCSC arbeitende Firma B.M.C. of Austria können für irgendwelche Vorkommnisse wie z.B. Unfälle, Verletzungen, Strafmandate, Forderungen von Teilnehmern oder Dritte belangt werden.
Diese Rallye ist im Sinne der jeweiligen Kraftfahrgesetzte der beinhaltenden Länder. Alle Teilnehmer haben sich an diese Gesetzte zu halten. Diese Rallye ist in keinstem Fall auf Geschwindigkeit ausgelegt sondern auf das Durchhalten der alten Fahrzeuge!
Das Organisations Team behält sich das Recht auf Ausschluß von Personen/Teams ohne Angabe von Gründen vor!
Ein Team gilt erst als angemeldet wenn die Anzahlung überwiesen wurde und die Organisation die Anmeldung schriftlich (oder Email) bestätigt hat!
Das Startgeld oder Teile davon (Anzahlungen) sind Reuegeld und werden nur im Fall einer Absage der Veranstaltung durch das Organisationsteam rückerstattet! Es wird daher AUSDRÜCKLICH der Abschluss einer Stornoversicherung in Eigenregie empfohlen!
Teams welche sich nicht an die Regeln der Rallye halten können auch während der Rallye, ohne Rückerstattung von Geldern ausgeschlossen werden. Dies beinhaltet auch die Stornierung der vorgebuchten Hotels.

9. Weitere Regeln
werden noch ausgearbeitet und alle Teilnehmer darüber vor Abfahrt informiert.

10. Mitzubringendes Equipment
- Navigationsgerät in welches man auch Koordinatenpunkte eingeben kann
- Digitale Fotokammera und oder Handy. Inklusive Kabel zur Überspielung der Bilder auf unseren PC. Oder Sie haben eine Kamera und oder Handy auf welcher, welchem, die Bilder auf Karte gespeichert werden so dass wir die Karte in unseren PC stecken können
- Handy. Natürlich zur Kommunikation unterwegs
- Laptop, Tablet oder Handy mit Facebook-Account

All jene, welche das Fahrzeug erst vor Ort kaufen und oder die Fahrzeugpapiere für die Versicherung nicht im Vorhinein an den Veranstalter überreicht haben müssen auf irgendeinen Weg vom Veranstalter so zu erreichen sein dass die Versicherungsbestätigung per digitalem Bild übermittelt werden kann! Dies kann sein per Email, WhatsUp, Facebook, MMS!!!
















































  1000pfund-rallye
Supported by
B.M.C. of Austria
Ruckenstuhl
Kreativmetall
Fixfax
Abundo.at
Stieglbauer Vorchdorf
Reitinger Cars&Bikes St. Georgen
Dunkel Donau
Ambros
Streissnig












































































































































 

AnhangGröße
Calc-Tool.xlsx17.62 KB